Mein Name ist Rena Dumont, geb. Zednikova. Ich wurde am 15.6.1969 in der ehmaligen Tschechoslowakei geboren. 1986 flüchtete ich gemeinsam mit meiner Mutter nach Deutschland und bekam bald darauf politisches Asyl.

Nach vier Jahren Aufenthalt in München wurde ich an die Hochschule für Musik und Theater in Hannover, im Fach Schauspiel aufgenommen. Es folgten Engagements an verschiedenen Theatern, TV und Kinoproduktionen.

Vor siebzehn Jahren schrieb ich mein erstes Drehbuch für einen Langfilm „Nebenleben“, danach folgten Kurzfilmdrehbücher wie z. B. Die Mutprobe, Die Schlinge, Der Tunnel, Die Falle. Die Kurzgeschichten Die Starre, Einstein, Bernie, Der Nagellackentferner, Der Baum, Der Bildhauer und seine Tochter, erschienen in der Literaturzeitschrift Phobi (2006 - 2016).

Mein Erstlingsroman „Paradiessucher“ ist im Jahr 2013 beim Hanser Verlag erschienen. Im Mai 2015 konnten Sie in der dtv Anthologie Urlaubslesebuch 2015 meine Kurzgeschichte "Bernie" kennenlernen, sowie in diesjährlicher Anthologie Gute Laune Geschichten 2016 die Kurzgeschichte "Adele". Mein zweiter Roman "Der Duft meines Vaters" ist noch auf der Suche nach einem richtigen Verleger.

"Der Ungewitter", so heißt mein dritter Roman, befindet sich noch in der Korrektur, sowie mein Vierter "Taubes Herz", eine Fortsetzung von Paradiessucher, und damit mir nicht lanweilig wird, schreibe ich meinen fünften Roman "Die Mühle".

2016 produzierte ich meinen ersten Kurzfilm "Die Mutprobe". Alle Informationen zum Film befinden sich auf www.muprobe-derfilm.de

Der Kurzfilm "Hans im Pech", den ich im Sommer nächsten Jahres plane zu drehen, befindet sich in Produktionsentwicklung.

Was noch?

Genug.